Solingen wird nicht vergessen !!!!

Ein Beitrag von Oberberg ist Bunt, nicht Braun!

Gedenken an Solinger Anschlag, Veranstaltung der CJZ am 30.6.

Liebe bunte Oberbergerinnen und Oberberger,
am Dienstag, den 29. Mai 2018, jährt sich zum 25. Mal der Brandanschlag, bei dem aufgehetzte Neonazis in Solingen ein Haus anzündeten. Fünf Menschen starben im Feuer.

Am 26. Mai 1993 war im Deutschen Bundestag das Grundrecht auf Asyl so stark einge­schränkt worden, dass Kritiker von einer faktischen Abschaf­fung des Asylrechts sprachen. Die Be­gründung dafür war unter anderem, dass die Deutschen eine weitere Zuwanderung nicht verkraften würden. „Das Boot ist voll!“ titelten deutsche Zeitungen.
In dieser Stimmung erfolgte drei Tage später der Brandanschlag in Solingen.
Auch heute erleben wir wieder Hetze gegen Menschen, die vor Krieg, Hunger und Verfolgung zu uns geflüchtet sind. Ein Gedenken an „Solingen 1993“ muss daher zugleich eine Mahnung vor Rassismus und Ausgrenzung hier und heute bedeuten. Wir veranstalten deshalb am Dienstag, den 29. Mai 2018, in der Zeit von 14.30 Uhr bis 18 Uhr auf dem Lindenplatz in Gummersbach einen Infostand. Wir laden euch herzlich ein, am Stand teilzunehmen! (siehe Anlage)

Schon am Samstag, den 26.5., gibt es in Solingen eine Demonstration und ein Konzert unter dem Titel „Niemals vergessen“. Mehr dazu unter https://solingen1993.info EinladungCJZ-30-6-2018

Am Mittwoch, den 30. Mai, veranstaltet die Oberbergische Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (CJZ) um 19 Uhr im Raum L&C der Halle 32, Gummersbach, einen Vortrag mit dem Thema „Eine theologische Revolution“ zur Entwicklung der katholisch-jüdischen Beziehungen.

Schreibe einen Kommentar